Social Trading mit neuer App von BDSwiss

Einer der ältesten Broker für Social Trading ist BDSwiss und BDSwiss gibt sogar an, der älteste Broker überhaupt zu sein. Diese Handelsplattform wird von der WGM Services Ltd. seit dem Jahr 2008 angeboten. Die Plattform wurde dabei einfach und intuitiv aufgebaut. Die Verantwortlichen haben den Kundenservice hervorragend aufgebaut und so ist dieser 25 Stunden werktags erreichbar. Mobil von dem Smartphone aus wird der Handel dank einer App ermöglicht und zudem gibt es monatlich ein Kundenmagazin, welches die Kunden mit Ratschlägen zu dem Handel mit Social Trading versorgt. Der Sitz von BDSwiss befindet sich in Zypern und die Webseite gibt es in 7 Sprachen wie Spanisch, Französisch oder Englisch. Mit der browserbasierten Übersetzung helfen sich die Trader aus Deutschland und dies erscheint als ausreichend, nachdem die Plattform wirklich einfach aufgebaut ist.

Die Handelsinstrumente

Wie bereits erwähnt funktioniert der Handel bei dem Broker auch per App und diese ist für Android und für iPhone verfügbar. Möchten die Kunden bei BDSwiss ein Konto eröffnen, dann werden 200 Dollar eingezahlt. 25 Dollar beträgt die minimale Handelssumme und insgesamt ist es bei einer Option möglich, dass bis zu 3000 Dollar darauf gesetzt werden. Auf Call- und Putoptionen beschränken sich die Handelsmöglichkeiten, doch es können viele Basiswerte aus Rohstoffen, Aktien, Währungspaare und Indizes gehandelt werden. Die Auswahl an Aktien ist groß und gerade wichtige Werte aus Asien, USA und Europa werden umfasst. 9 wichtige Währungspaare stehen offensichtlich zur Verfügung, 4 Rohstoffe und 11 Indizes.

Auf den Aktien liegt der Fokus

Im Jahr 2012 waren für die unangemeldeten Benutzer 19 US-amerikanische, über 20 europäische und sicherlich ähnlich viele asiatische Aktien teilweise einsehbar. Auf den ersten Blick gibt es Gewinnmöglichkeiten von bis zu 84 Prozent und fast überall liegt der Durchschnittswert bei mehr als 70 Prozent. Bis zu 10 Prozent werden auch Rückerstattungen vorgenommen, falls sich die Trader geirrt haben. Der Verkauf vor Ablauf einer Option wird mit der SellOption-Funktion ermöglicht und damit kann die Rückerstattung erhöht werden.

Wer für Social Trading einen Broker sucht, der wünscht sich natürlich eine hohe Nutzerfreundlichkeit. Bei BDSwiss wird diese hohe Nutzerfreundlichkeit gefunden, den Neueinsteiger können sich dort einfach zurechtfinden und das Layout ist sehr einfach gehalten. Die Plattform stellt von der zypriotischen WGM Services Ltd. Eine technische Entwicklung dar und der Anbieter ist darauf sehr stolz. Der Broker setzt nicht auf die Software von der Stande, welche von weiteren Brokern der Social Trading genutzt werden. Die Usability fällt zwar wirklich hoch aus und es gibt viele Features bezüglich Traderausbildung, Support und Marktnachrichten, doch die Handelsoptionen sind nur mit Call- und Putoptionen sehr beschränkt.

Was macht die Plattform besonders?

Nutzen Plattformen die SpotOption, dann ist die Übersicht generell auch nicht schlechter. Bei anyoption sind allerdings Bereiche wie die Trading-Guide, die Finanznachrichten und die FAQ sehr lobenswert. Es gibt die Funktion Trader Insight und damit wird es ermöglicht, dass bei allen Tradern die durchschnittlichen Handelsaktivitäten überblickt werden. Damit können die Trader einen Sentiment-Überblick erhalten. Dies ist oftmals sehr hilfreich, auch wenn die Trader nicht unbedingt dann traden sollten, weil in manchen Marktphasen Marktstimmungen kontraindiziert sind. Stets handelt es sich allerdings um eine Information, die gut zu wissen ist.